Wie der Teufel den Buchdruck erfand

Die Welt feiert Johannes Gutenberg als den genialen Erfinder des Buchdrucks – und sein Werk als eine Sternstunde der Menschheit. Doch eine alte Sage erzählt diese Geschichte ganz anders. Gar nicht Gutenberg soll der Erfinder gewesen sein, sondern ein Anderer. Ein Zauberer, der mit teuflischen Mächten paktierte. Sein Name ist nur allzu gut bekannt. Er nannte sich Johannes Faust.

Hier seht Ihr Impressionen von unseren Dreharbeiten an der Bergkirche in Beucha im Herbst 2016. Wir danken herzlichst an dieser Stelle allen Schauspielern, besonders dem Impro-Theater Noffke & Frank sowie Georg für ihren unermüdlichen Einsatz trotz Regen und Kälte. Unsere Drehszene erzählt, wie der Buchdrucker Johannes Faust beim Verkauf seiner ersten Bibelexemplare verhaftet wird; galt es doch als Teufelswerk, wenn eine Buchseite exakt der anderen glich.

Aufnahmen: Olaf Noffke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *